Browsed by
Kategorie: Podium

Februar-Sitzung

Februar-Sitzung

Die AG Werkstadt West trifft sich am Donnerstag, 07. Februar 2019 erstmals in diesem noch jungen Jahr (in hiesigen Regionen gerne auch «Superwahljahr» genannt, weil gleich der Nationalrat und der Kantonsrat erneuert werden)

 

Wir treffen uns um 19:00 Uhr wiederum im Kraftwerk Selnau (Selnaustrasse 25, www.kraftwerk.coffee) mit einem ganz lokalen und einem ganz landesweitem Thema:

Lokal: Anhand eines Beispieles (Hohlstrasse-Duttweilerbrücke) wollen wir herausfinden, woran es harzt, dass die Velowege in der Stadt Zürich nur so schrecklich langsam verbessert werden oder warum es an besagter Stelle sogar zu einem Velospur-Abbau führte. Wir haben die Stelle genauer angeschaut, und möchten die Stadtbehörden nun anfragen, was genau die Gründe für den Velospurrückbau sind. Kennst du ähnliche Velospur-Stellen? Bring sie am Donnerstag mit…

Schweizweit: Das Referendum gegen den Kuhhandel kam anscheinend zustande. Die Referendumsführerinnen und -führer wollen keine Verknüpfung zwischen der Unternehmenssteuervorlage und der AHV-Revision. Abgestimmt wird am 19. Mai 2019. Dazu könnten wir jetzt ein sehr interessantes Podium aufgleisten, findest du nicht? Weisst du wer Moderator sein könnte, welcher Fragen gestellt werden sollen, welche Politikerinnen und Politiker wir einladen sollen? Bring die Ideen am Donnerstag mit…

Bis dann
Beat

 

 

 

70 Gäste am glp-Podium zur Energiegesetz-Abstimmung

70 Gäste am glp-Podium zur Energiegesetz-Abstimmung

Das gestrige Podium zur Energiegesetz-Abstimmung im Zentrum «Karl der Grosse» hat gegen 70 Zuschauer angezogen, die durch die angriffslustigen Politikerrunde gut unterhalten wurde. Der Informationsgehalt hat aber keinesfalls unter dem hohen Unterhaltungswert gelitten.

Moderator Jan Flückiger (NZZ) stellte nicht nur gute Fragen, sondern hatte auch die Balance gut im Griff zwischen dem Laufenlassen der sich verselbständigenden Diskussion (vor allem Eric Nussbaumer (SP) und Claudio Zanetti (SVP) fielen sich zwischendurch mal ins Wort), und dem disziplinierenden Machtwort.

Andri Silberschmidt (jFDP) vertrat nicht nur diejenige Hälfte der FDP, die sich gegen das neue Energiegesetz einsetzt, sondern auch die Jungen, die am längsten mit den politischen Folgen einer falschen Energiepolitik leben müssen.

Und Martin Bäumle (glp) glänzte mit Detailtiefe, vor allem die Speichertechnologie «Power to Gas» erwähnte er bestimmt vier mal, so dass ich das heute noch in Ruhe gegoogelt habe und euch hier den Direktlink zu Wikipedia nicht vorenthalten will: de.wikipedia.org/wiki/Power-to-Gas

Die AG Werkstadt, die das Podium organisiert hat, zeigt sich zufrieden mit der Durchführung, und freut sich, dass ein so «altbackenes» Konzept wie ein Politpodium noch immer eine grosse Interesse hervorbringt.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die mitgeholfen haben, dass das Podium ein Erfolg wurde: Beat Oberholzer, Christine Huber, Marius Lochbihler, Carlos Mora, Ramin Ettefagh, Simon Affentranger, Jan Flückiger, Eric Nussbaumer, Claudio Zanetti, Andri Silberschmidt, Martin Bäumle, das Zentrum «Karl der Grosse», die zahlreichen Gäste und nicht zuletzt die Baugenossenschaft Zurlinden als grosszügiger Sponsor.